Grosse Schweizer Krankenkassen: Portraits

Grosse Schweizer Krankenkassen: Portraits
Sie sind hier: Startseite » Krankenkasse » Grosse Schweizer Krankenkassen: Portraits


Wir stellen Ihnen hier die grössten Krankenkassen der Schweiz in einem übersichtlichen Format dar. Lesen Sie die wichtigsten Punkte  in den Portraits der grossen Schweizer Krankenkassen.

Hinweis: Hier geht es direkt zum Krankenkassenprämien Vergleich 2017.

Helsana

KrankenkasseLogo Helsana
Webseitewww.helsana.ch
FirmensitzDübendorf
PrämienHier Helsana Krankenkassenprämien vergleichen
Anzahl Versicherte564’000
Anzahl Beschäftigte (nicht FTE)3’214
Umsatz 2015CHF 5’982M
Gewinn 2015CHF 16M
Filialen60 Filialen mit Standorten in Aarau, Affoltern am Albis, Altdorf, Baden, Basel, Bellinzona, Bern, Biasca, Biel, Brig, Brugg, Buchs, Burgdorf, Chiasso, Chur, Delsberg, Frauenfeld, Freiburg, Genf, Glarus, Herisau, Hochdorf, Interlaken, Kloten, Kreuzlingen, La Chaux-de-Fonds, Lachen, Langenthal, Lausanne, Locarno, Lugano, Luzern, Meilen, Mendrisio, Monthey, Morges, Münsingen, Nyon, Olten, Rapperswil, Rheinfelden, Samedan, Schaffhausen, Schwyz, Siders, Sitten, Solothurn, St. Gallen, St. Margrethen, Stettbach, Sursee, Thalwil, Thun, Vevey, Wil, Winterthur, Wohlen, Zofi ngen, Zug, Zürich.
Tochtergesellschaften und Versicherteavanex (205’000), sansan (205’000), Progrès (186’000).
FirmengeschichteDie Helsana AG ist eine Holding nach schweizerischem Recht mit Sitz in Dübendorf. Sie ist 1996 aus dem Zusammenschluss der Kranken- und Unfallversicherer Helvetia und Artisana hervorgegangen. Die 2006 übernommene Aerosana wurde 2010 in Progrès integriert, die Krankenversicherung Maxi.ch wurde im 2016 in Avanex integriert.
Besonderes89% der Brutto-Leistungskosten entfielen auf die drei Bereiche “Spital stationär und chronisch” (32%), “Arzt ambulant” (22%) und “Medikamente ambulant” (20%) und “Spital ambulant” (15%).
BesitzstrukturAktionäre der Helsana AG sind die Stiftung Helvetia Sana mit 79 Prozent und der Verein Artisana mit 21 Prozent des Aktienkapitals von 70 Mio. Franken.

CSS

KrankenkasseLogo CSS
Webseitewww.css.ch
FirmensitzLuzern
PrämienHier CSS Prämien vergleichen
Anzahl Versicherte857’000
Anzahl Beschäftigte (nicht FTE)2’740
Umsatz 2015CHF 5’537M
Gewinn 2015CHF 70M
Filialen116 Agenturen in der ganzen Schweiz.
Tochtergesellschaften und VersicherteArcosana (181’000), Intras-Krankenversicherung (160’000), Sanagate 71’000).
FirmengeschichteDie CSS Versicherung wurde 1899 als Selbsthilfeorganisation des katholischen Arbeiterverein St. Gallen gründet. 2004 ging CSS eine Partnerschaft mit der Walliser Krankenkasse Auxilia ein und 2009 wurde die Krankenkasse Intras übernommen. Diese wurde 2012 in die Intras integriert.
Besonderes57.4% der Versicherten in der CSS Gruppe wählten die ordentliche Franchise (CHF 300 für Erwachsene), nur 4.8% wählten die höchste Franchise (CHF 2’500 für Erwachsene).
BesitzstrukturAlleinaktionär der CSS Holding AG ist der CSS Verein. Dieser wird vertreten durch einen 40-köpfigen Mitgliederrat. Alle Kantone haben Anspruch auf mindestens einen Sitz.

Assura

KrankenkasseLogo Assura Krankenversicherung
Webseitewww.assura.ch
FirmensitzPully (VD)
PrämienHier Assura Krankenkasse vergleichen
Anzahl Versicherte771’000
Anzahl Beschäftigte (nicht FTE)>1’000
Umsatz 2015CHF 2 Mrd.
Gewinn 2015n/a
Filialen15 Agenturen, u.a. in Basel, Bern, Chur, Luzern, Sitten, St. Gallen, Wangen b. Olten, Zürich.
Tochtergesellschaften und Versicherte
FirmengeschichteDie Assura wurde 1978 in Pully (Waadt) gegründet.
BesonderesAssura ist bekannt für besonders günstige Krankenkassenprämien und als einzige der grossen Krankenversicherungen in der Westschweiz ansässig.
BesitzstrukturDie Assura ist als Stiftung organisiert.

Swica Gesundheitsorganisation

KrankenkasseLogo Swica
Webseitewww.swica.ch
FirmensitzWinterthur
PrämienHier Swica Krankenkassenprämien vergleichen
Anzahl Versicherte629’000
Anzahl Beschäftigte (nicht FTE)1’741
Umsatz 2015CHF 3.7 Mrd
Gewinn 2015CHF 58M
FilialenÜber 30 Filialen in der Schweiz, u.a. Aarau, Altstätten, Baden, Basel, Biel, Buchs, Chur, Frauenfeld, Fribourg, Herisau, Kloten, Kreuzlingen, Lachen, Lugano, Olten, Rapperswil, Rorschach, Schaffhausen, Solothurn, Thalwil, Thun, Uster, Uzwil, Zug).
Tochtergesellschaften und Versichertek.A.
FirmengeschichteDie Swica Gesundheitsorganisation entstand 1992 aus dem Zusammenschluss der vier Krankenversicherungen OSKA, ZOKU, SBKK und Panorama.
BesonderesDie Swica glänzte im 2015 bei der Kundenzufriedenheitsumfrage von comparis mit dem Erreichen des alleinigen ersten Platzes und erzielte auch beim K-Tipp den ersten Platz bei der Kundenzufriedenheit.
Besitzstrukturk.A.

Concordia

KrankenkasseLogo Concordia Versicherung
Webseitewww.concordia.ch
FirmensitzLuzern
PrämienHier Concordia Krankenkassenprämien vergleichen
Anzahl Versicherte539’000
Anzahl Beschäftigte (nicht FTE)1’200
Umsatz 2015CHF 2.5 Mrd.
Gewinn 2015CHF 99M
FilialenTotal 300 Agenturen und Geschäftsstellen in der Schweiz.
Tochtergesellschaften und Versichertek.A.
FirmengeschichteDie CONCORDIA ging mit der Einführung des KUVG im Jahre 1914 aus dem Krankenkassenverband des Schweizerischen Katholischen Volksvereins hervor. 1914 war vorerst Zug der Sitz der CONCORDIA, seit 1919 befindet sich der Hauptsitz in Luzern.
BesonderesDie Sanacare AG mit Sitz in Winterthur gehört je zur Hälfte der CONCORDIA Schweizerische Kranken- und Unfallversicherung AG und der Wincare, einem Krankenversicherer der Sanitas-Gruppe.
BesitzstrukturDer Verein Concordia Schweizerische Kranken- und Unfallversicherung bildet hierbei das oberste Dach der Gruppe. Das Kerngeschäft der Concordia-Gruppe, die Kranken- und Unfallversicherung, wird von der gleichnamigen Aktiengesellschaft Concordia Schweizerische Kranken- und Unfallversicherung AG mit Sitz in Luzern geführt.

Visana

KrankenkasseLogo Visana
Webseitewww.visana.ch
FirmensitzBern
PrämienHier Visana Prämien vergleichen
Anzahl Versicherte456’000
Anzahl Beschäftigte (nicht FTE)1’300
Umsatz 2015CHF 2’011M
Gewinn 2015CHF 62M
FilialenDutzende Geschäftsstellen in der ganzen Schweiz mit Schwerpunkt auf den Kanton Bern.
Tochtergesellschaften und Versichertesana24 (61’000), vivacare (50’000)
FirmengeschichteVisana entstand 1996 aus der Fusion der drei Krankenkassen KKB (gegründet 1870), Grütli (gegründet 1872) und Evidenzia (gegründet 1990).
BesonderesNebst der Krankenversicherung bietet die Visana auch Taggeldversicherungen KVG/VVG mit über 350’000 Versicherten an
BesitzstrukturDie Visana ist als Stiftung organisiert.

Groupe Mutuel

KrankenkasseLogo Groupe Mutuel
Webseitewww.groupemutuel.ch
FirmensitzMartigny
PrämienHier Groupe Mutuel Prämien vergleichen
Anzahl Versicherte422’000
Anzahl Beschäftigte (nicht FTE)2’037
Umsatz 2015CHF 4’188
Gewinn 2015CHF -127M
Filialen34 Agenturen, u.a. in Aarau, Baden, Basel, Bern, Biel, Brig, Chur, Genf, Lausanne, Luzern, Olten, Solothurn, Thun, Winterthur, Zürich
Tochtergesellschaften und VersichertePhilos (293’000), Avenir (231’000), Easy Sana (228’000), Supra (72’000) und andere.
FirmengeschichteDie Groupe Mutuel wurde ursprünglich 1951 als “Mutuelle Valaisanne” gegründet. Seit 1988 ist sie auch ausserhalb des Kantons Wallis aktiv – mit grossem Erfolg.
Besonderes-
Besitzstruktur-

Quellen: Webseiten und Geschäftsberichte 2009 der aufgeführten Krankenkassen, Bundesamt für Gesundheit.

Sie sind Medienverantwortlicher einer Krankenkasse, die hier nicht aufgeführt ist?

Dann kontaktieren Sie uns: finanzprofi [-@-] finanzmonitor [-Punkt-] com.

TIPP: Prüfen Sie, ob Sie bei einer günstigen Krankenkasse versichert sind. Die Leistungen in der obligatorischen Grundversicherung sind bei allen Versicherungen identisch.  
>> Hier geht es zum Krankenkassenprämien-Vergleich
.

Auch interessant:
Versicherte und Marktanteile Krankenkassen
Prämien sparen bei Tochtergesellschaften der Krankenkassen
1.2 Millionen Schweizer wechselten 2009 ihre Krankenkasse
Kundenzufriedenheit Krankenkassen 2016
Grundversicherung: Krankenkassen-Prämien, Franchise und Selbstbehalt