Erneuter Rückgang Hypothekenzinsen im Q2/2012

Erneuter Rückgang Hypothekenzinsen im Q2/2012
Sie sind hier: Startseite » News » Erneuter Rückgang Hypothekenzinsen im Q2/2012


Mitte Juli 2012 hat der online Vergleichsdienst Comapris erneut den quartalsweise erscheinenden Hypothekar-Barometer veröffentlicht. Für viele erstaunlich – und langsam unheimlich – ist die Erkenntnis, dass auch von April bis Juni 2012 in der Schweiz die Hypothekenzinsen weiter gesunken sind, durchschnittlich um etwa 1/10 Prozent. Bei einer Hypothek von einer halben Million Franken entspricht dies immerhin einer Ersparnis von 500 Franken im Jahr.

Hypotheken mit einer Laufzeit von 10 Jahren kosteten im Durchschnitt des Quartals 2.1%. Die Zinskurve ist dabei gegenüber dem Vorjahresquartal deutlich abgeflacht:

 

Was bedeutet das? Das bedeutet nichts anderes, als dass langjährige Festhypotheken im Verhältnis zu kurzen Laufzeiten günstiger wurden. Betrachten wir dazu die Differenz zwischen einer Laufzeit von 3 Jahren und einer Laufzeit von 10 Jahren in den verschiedenen Quartalen:

  • Q2/2011: 1.3% (2.0% gegenüber 3.3%)
  • Q1/2012: 0.9% (1.3% gegenüber 2.2%)
  • Q2/2011: 0.8% (1.3% gegenüber 2.1%)

Somit sind langjährige Hypotheken im Vergleich zu den kurzen Laufzeiten relativ günstiger geworden. Und genau dieser Umstand zeigt sich auch bei der Nachfrage nach den verschiedenen Laufzeiten:

Die Nachfrage nach langen Laufzeiten ist so hoch wie seit Jahren nicht mehr: über 80% der nachgefragten Festhypotheken hatten eine Laufzeit von 7 und mehr Jahren. Weil zugleich andere Hypothekarkreditmodelle angesichts dieser Zinsentwicklung an Attraktivität verloren haben, interessierten sich mehr als 2/3 aller Kreditsuchenden für eine langjährige Festhypothek.

 

Wie geht es weiter?

Niemand kann die Zinsen vorhersagen. Per Anfang Juli 2012 sind die Zinsen für Festhypotheken bei fast allen von uns beobachteten Banken und Versicherungen leicht angestiegen. Wir vermuten, dass ein Grund die Selbstregulierung der Banken betreffend mehr Eigenkapital ist. Per Anfang August sind jetzt aber die Zinssätze wieder bei fast allen Anbietern gesunken, wie unser Vergleich zeigt. Wie es weitergehen wird, lässt sich nicht prognostizieren. Allerdings ist klar, dass wegen den so tiefen langjährigen Zinsen Festhypotheken mit einer sehr langen Laufzeit für viele Hausbesitzer eine gute Wahl sind. Voraussetzung sollte dabei aber sein, dass man beabsichtigt, auch für die ganze Dauer in seinem eigenen Haus oder seiner eigenen Wohnung zu bleiben. Dies, weil die Kosten für einen frühzeitigen Ausstieg sehr hoch sein können, sollten das momentan sehr tiefe Zinsniveau in der Schweiz noch über  Jahre hinweg Bestand haben.

 

Auch interessant:
Hypozinsen Q1/2012: Nochmals leichter Rückgang
3. Quartal 2012 – Hypothekarzinsen weiterhin auf sehr tiefem Niveau
Rekordtiefe Hypozinsen im 2012
Q3/2014: Hypozinsen wieder auf Rekordtief von Ende 2012
Kundenzufriedenheit Krankenkassen 2012