UBS senkt Zins auf Freizügigeitskonto

UBS senkt Zins auf Freizügigeitskonto
Sie sind hier: Startseite » News » UBS senkt Zins auf Freizügigeitskonto


Die UBS hat den Zins auf dem Freizügigkeitskonto auf den 01.03.2010 von 1.75% auf 1.50% gesenkt. Damit liegt die UBS in unserem Zinsvergleich Freizügigkeitskonto nun nicht mehr im Mittelfeld, sondern im untersten Drittel. Der Zins auf dem Freizügigkeitskonto bei der UBS ist somit nun um 0.5% (ein Viertel) tiefer als bei der PostFinance und bei der WIR Bank.

Auch die Zinsdifferenz von 3/8% zur anderen Schweizer Grossbank, der Credit Suisse, erstaunt. Normalerweise weisen die beiden Grossbanken jeweils sehr ähnlich hohe Zinssätze auf. Wir sind gespannt auf die weitere Entwicklung der Zinsen auf Freizügigkeitskonten. In den letzten 3 Monaten gab es hier keine Bewegung. Es ist deswegen möglich, dass bald weitere Banken dem Beispiel der UBS folgen und ihre Zinsen senken.

Wenn Sie momentan nicht Angestellt sind und entsprechend keiner Pensionskasse angeschlossen sind, dann sollten Sie einen Blick auf unseren Zinsvergleich Freizügigkeitskonto werfen. Der geringe Aufwand eines Wechsels der Bank lohnt sich: Bei einem Kapital von CHF 100’000 entspricht eine Zinsdifferenz von 0.5% einem Betrag von CHF 500 pro Jahr.

Auch interessant:
Zinsen Freizügigkeitskonto: PostFinance senkt Zinssatz
UBS: Zins Freizügigkeitskonto erneut gesenkt
Post und Berner Kantonalbank senken Zinsen
Freizügigkeitskonto: Zwei sind besser als eines
Hypozinsen Anfang 2011 leicht gestiegen