Sport im Alter – 10 Vorschläge für körperliche Fitness

Sport im Alter – 10 Vorschläge für körperliche Fitness
Sie sind hier: Startseite » Pensionierung » Sport im Alter – 10 Vorschläge für körperliche Fitness


Zu beneiden! Pünktlich zum Ende der Erwerbstätigkeit wartet auf alle zukünftigen Pensionäre ein unbeschwertes Freizeitvergnügen ohne Berufsstress und Termindruck. Besonders gut können Sie diese neue Freizeit geniessen, wenn Sie Ihre neuen Hobbys und die spannenden Reisen in körperlicher Fitness angehen können. Doch auch wenn Sie mit Ihrer körperlichen Leistungsfähigkeit momentan nicht ganz zufrieden sind, gibt es eine frohe Botschaft: Bewegung und Sport bringen auch in höherem Alter glänzende Resultate. Und: Die Zeiten, in denen Fitnessangebote für Senioren um die Themen Stuhlgymnastik und Kegeln kreisten, sind längst passé! Hier können Sie nachlesen, welche inspirierenden Aktivitäten nur darauf warten, von Ihnen ausprobiert zu werden. Geniessen Sie die Vielfalt!

 

Klettern für die Kraft

Senioren, die steile Wände oder Felsen hinaufklettern? Das Bild mag sich der eine oder andere vielleicht kaum vorstellen. Doch wenn das Klettern – natürlich mit professionell angebrachter Sicherung – unter Aufsicht eines qualifizierten Übungsleiters erlernt wird, ist es eine Sportart mit unglaublich vielen Pluspunkten für Körper und Geist. Wenn Sie sich eine der in verschiedenen Schwierigkeitsgraden gesteckten Kletterrouten an der Wand entlanghangeln, schulen weit mehr als Kraft und Beweglichkeit. Der attraktive Sport stärkt darüber hinaus Ihre Konzentrationsfähigkeit, Ihre Koordination, das Gleichgewicht und das räumliche Denken. Und dann hält das Klettern noch einen ganz besonderen Effekt für Sie parat, der nur schwer in Worte zu fassen ist: das unvergleichliche Gefühl, das von Ihnen Besitz ergreift, wenn Sie trotz aller Zweifel eine Route bewältigt haben. Das Gefühl kann man nicht beschreiben. Das müssen Sie erleben.

 

Tennis wie die Profis

Auch wenn Sie vielleicht schon Jahrzehnte lang das Racket schwingen – in einem professionellen Tenniscamp verbessern Sie ganz sicher Ihre Technik und können sich von ausgewiesenen Cracks noch den einen oder anderen taktischen Kniff abschauen. Wer unter der Sonne Kaliforniens mit einem ehemaligen Topspieler auf dem Platz steht, bringt garantiert jede Menge Motivation zum Weitertrainieren im heimischen Tennisklub mit. Ein intensiver Tennisurlaub im Ausland ist für Ihre körperliche Fitness Gold wert. Auch wenn die ungewohnte Intensität mit mehr oder weniger Muskelkater verbunden sein könnte – das in der Regel einige Tage bis eine Woche dauernde Training verbessert Kraft und Koordination, Ausdauer und Beweglichkeit. Ein gesteigertes Wohlbefinden und eine unvergessliche Erinnerung inklusive.

 

Durchatmen beim Wandern

Vielleicht ist genau das der Moment, nach dem Sie sich in den vielen Stunden am Schreibtisch oder in Konferenzen immer gesehnt habe: am Gipfel stehen, die atemberaubende Fernsicht geniessen und einfach durchatmen. Neben diesen Augenblicken, die Ihre Seele nachhaltig stärken, bringt intensives Bergwandern einen ganzen Rucksack an positiven Auswirkungen auf Ihre körperliche Fitness mit: eine verbesserte Ausdauer, die Ökonomisierung des Herz-Kreislauf-Systems und ein gestärktes Immunsystem. Geführte Bergtouren werden in allen Schwierigkeitsstufen und für alle Altersgruppen angeboten. Aufgrund der gut zu dosierenden Belastung, der faszinierenden Natur und eines motivierenden Gemeinschaftserlebnisses ist Wandern besonders gut für Senioren geeignet. Die Belohnung einer erfolgreich absolvierten Tour: ein Plus an Fitness und ein sensationeller Panoramablick.

 

Exklusive Fitness im Spa

Die luxuriöse Lösung für alle, die effektives Fitnesstraining mit wohltuender Wellness verbinden möchten und dabei ein gehobenes Ambiente lieben. Die perfekte Kombination von Muskelaufbau und Massage, Stretching und Sauna, Kardiotraining und Kurzkur. Die Verbindung von aktivem Sport und passivem Geniessen ist ein Geben und Nehmen: Einerseits bereitet das sportliche Training durch die Erwärmung des Körpers ideal auf die folgenden Anwendungen vor, zum anderen sind die Wellnessbehandlungen bestens zur Entspannung und Erholung nach körperlicher Aktivität geeignet. Stoffwechselprozesse werden angekurbelt, eventuelle Verkrampfungen gelöst und der Trainingseffekt verstärkt. Eine intensive Erholung, die vor allem Senioren beim Erhalt und der Verbesserung ihrer körperlichen Fitness wirkungsvoll unterstützt!

 

Zumba für Temperamentvolle

Nicht nur für junge Leute, nicht nur für Frauen! Wenn Sie lateinamerikanische Rhythmen lieben, sich gerne zur Musik bewegen und dabei etwas für ihre Fitness tun möchten, könnte es sein, dass Sie sich vom Fleck weg in Zumba verlieben. Denn: Mit der Belastung eines herkömmlichen Tanztees hat Zumba nichts zu tun, sondern sorgt mit einer vom Trainer vorgegebenen Choreografie zu mitreissender Musik für ein deutliches Plus an Kondition. Das intensive Ausdauertraining senkt – regelmässige Teilnahme natürlich vorausgesetzt – Herzfrequenz und Blutdruck, verbessert Ihre Sauerstoffaufnahmekapazität und Ihren Stoffwechsel und punktet darüber hinaus mit einer fast garantierten guten Laune. Egal, ob Sie in eine speziell für Senioren konzipierte Stunde oder in einen gemischten Zumbakurs gehen – Angst vor den ersten Schritten zur Latinomusik muss niemand haben. Beim temperamentvollen Gruppenerlebnis fällt ein falscher Schritt garantiert nicht auf.

 

Golfen ohne Grenzen

Vielleicht haben Sie schon die eine oder andere Stunde auf dem satten Grün verbracht und konnten die spürbaren Wirkungen einer Golfrunde auf Fitness und Wohlbefinden erleben. Doch haben Sie wirklich schon das ganze Potenzial erkannt, das in diesem wunderbaren Sport steckt? Golf verbessert Ihre Ausdauer, kräftigt vor allem die wichtige Rumpfmuskulatur, stärkt über die Bewegung an der frischen Luft Ihr Immunsystem und schult die Konzentrationsfähigkeit. Alles sehr gute Gründe, um wieder regelmässig zum Schläger zu greifen. Wer ein besonderes Erlebnis sucht, sollte sein Golftraining einmal auf Parcours in fremden Ländern verlegen. Wie wäre es mit einer Runde auf ehrwürdigem englischen Rasen, vor der beeindruckenden Kulisse Skandinaviens oder vielleicht sogar unter afrikanischer Sonne?

 

Winterromantik beim Skilanglauf

Zwei schmale Ski unterschnallen und ab auf die Piste – Fitnesstraining kann so einfach sein. Und so unglaublich schön. Kaum eine andere Sportart verbindet beeindruckende Naturschauspiele so gut mit effektivem körperlichen Training. Während die Alpinisten pfeilschnell die Hänge heruntersausen, kann der Skilangläufer in aller Ruhe die verschneite Natur geniessen – und dabei weit mehr an Kalorien verbrennen. Zur Fettverbrennung kommen ein wirkungsvolles Training aller grossen Muskelgruppen des Körpers, eine verbesserte Durchblutung der Gefässe und eine umfassende Stärkung der Immunabwehr durch die Extraportion an frischer Luft in Ihrem Leben. Eine traumhafte Sportart, die auch zu zweit oder in der Gruppe grossen Spass macht. Selbst dann, wenn man die meiste Zeit schweigend die Natur bewundert und die Seele baumeln lässt.

 

Power durch Pilates

Aus einem Fitnessboom ist eines der effektivsten Trainingsprogramme für die Rumpfmuskulatur geworden. Pilates kräftigt die schwachen und dehnt die verkürzten Muskelpartien und bringt Sie zurück in ein gesundes muskuläres Gleichgewicht. Das Ergebnis: eine aufrechte Haltung sowie eine deutliche Reduzierung von Rückenschmerzen beziehungsweise deren wirkungsvolle Vorbeugung. Auch die Beckenbodenmuskeln werden beim Pilates gekräftigt, was eine wertvolle Unterstützung bei der Behandlung von Beckenbodensenkungen, Blasenschwäche oder sexuellen Funktionsstörungen sein kann. Pilates ist aufgrund seiner kleinen, konzentriert ausgeführten Bewegungen extrem wenig verletzungsanfällig und kann auch auf der heimischen Gymnastikmatte durchgeführt werden. Die Basics sollten Sie vorher aber zur Sicherheit in einem Kurs gelernt haben.

 

Yoga für ganzheitliche Stärke

Gerade ältere Menschen meiden Yoga aus Furcht vor Kopfstand, Lotussitz und anderen Verrenkungen. Doch dieses immer noch weitverbreitete Image täuscht. Yoga ist viel mehr als ein sportliches Training, das zu mehr Kraft und Beweglichkeit führt. Neben den körperlichen Kräftigungs- und Dehnübungen, den sogenannten Asanas, gehören auch effektive Atemübungen, Meditation und Tiefenentspannung zur uralten Yogatradition. Der Lohn einer regelmässigen Yogapraxis ist ein ganzheitlicher: Sie spüren, wie Körper, Geist und Seele wieder in Balance kommen und wie Sie durch Yoga eine ungeahnte positive Haltung annehmen – äusserlich wie innerlich. Wer Yoga in inspirierender Atmosphäre erlernen und erfahren möchte, kann dies mit einer faszinierenden Reise verbinden. „Besuche einmal im Jahr einen Ort, den Du noch nicht kennst“, lautet eine der Lebensweisheiten des Dalai Lama. Wo also möchten Sie Yoga praktizieren – auf Bali, in New York oder in Indien?

 

Individuell Trainieren mit dem Personal Coach

Der Besuch von öffentlichen Fitnessstudios und Wellnesseinrichtungen, Sporthallen oder Schwimmbädern ist nicht jedermanns Sache. Weite Anfahrtswege, Zeitmangel, der Wunsch nach einem ruhigen Ambiente und vor allem Ihre ganz individuellen körperlichen und seelischen Bedürfnisse können gute Gründe dafür sein, mit einem Personal Coach zusammenzuarbeiten. Mit Ihrem eigenen Trainer, der ganz genau Ihre Voraussetzungen analysiert, die Trainingsschwerpunkte exakt nach Ihren Bedürfnissen ausrichtet und durch die exklusive Betreuung immer ein Auge darauf hat, dass sich bei den vielfältigen Übungen keine fehlerhaften beziehungsweise gesundheitsschädigenden Bewegungen bei Ihnen einschleichen können. Wenn Ihr Trainer Sie darüber hinaus immer wieder motivieren kann und sich auch einmal die Zeit für ein persönliches Thema nimmt, haben Sie den perfekten Coach für sich gefunden.

 
So viele Möglichkeiten – und noch mehr! Natürlich müssen Sie sich nicht entscheiden. Entweder Sie probieren in aller Seelenruhe einmal alle Vorschläge durch oder Sie suchen sich zwei oder drei Favoriten aus, zwischen denen Sie regelmässig abwechseln. Wichtig: Auch wenn Sie sich gesund fühlen – vor Aufnahme eines ungewohnten Sportprogramms ist ein Routinecheck beim Arzt sicherlich sinnvoll. Und ein kleiner Tipp zum Schluss: Oft macht Fitnesstraining mit Freunden mehr Spass. In der Gruppe besiegen Sie leichter den inneren Schweinehund und können sich gegenseitig motivieren.

 
 

Auch interessant:
8 Tipps für bessere geistige Fitness im Alter
Pensioniert – und nun, was tun?