Säule 3a Maximalbetrag 2018

3. Säule Maximalbetrag 2018 Für Einzahlungen in die Säule 3a 2018 gilt wie schon im 2015/2016/2017 folgender Maximalbetrag: CHF 6’768 für Erwerbstätige mit Pensionskasse (BVG) – „kleine Säule 3a“ CHF 33’840 für Erwerbstätige (Angestellte oder Selbständige) ohne BVG (max. 20 % des Erwerbseinkommens (Bruttolohn minus…

Säule 3a: Wichtigste Fragen und Antworten

Die Säule 3a ist für viele Schweizer ein wichtiges Mittel zum Geld sparen geworden. Einerseits sorgen sie damit fürs Alter, für die Zeit nach der Pensionierung, vor. Und andererseits sparen Sie bei der Einzahlung Steuern, weil der einbezahlte Betrag vom steuerbaren Einkommen abgezogen werden kann….

Lohnt sich die Einzahlung in die Säule 3a?

Gerade zum Jahreswechsel stellen sich besonders viele Schweizer und Schweizerinnen die Frage: „Soll ich in die Säule 3a einzahlen?“. Wir zeigen Ihnen hier, wie Sie prüfen können, wie stark sich die Einzahlung in die Säule 3a für Sie lohnt. Denn seien wir ehrlich: Die allermeisten…

Säule 3a: Fonds lohnen sich wegen tiefer Rendite nicht

Ein wichtiger Hinweis zu Beginn: Das Verfassen dieses Artikels liegt schon mehrere Jahre zurück. Mittlerweile sind die Sparzinsen markant gesunken, die Aktien (und andere in Fonds abgebildete Anlageformen) gestiegen und es gibt neue Fonds-Produkte mit höherem Aktienanteil bei moderaten Kosten. Eine aktualisierte Analyse würde deswegen…

Zinsen vergleichen lohnt sich: Der Säule 3a-Zinseffekt

Viele Schweizer haben ein oder mehrere Säule 3a-Konten eröffnet. Einerseits, um fürs Alter vorzusorgen, und andererseits, um Steuern zu sparen. So entspricht die Einzahlung des aktuellen Maximalbetrags in ein Säule 3a-Konto in der Regel einer Steuerersparnis von CHF 1’500 bis CHF 2’500. Wer ein Konto…

Säule 3a: Konto- und Bank-Wechsel (Musterbrief)

Sie besitzen ein Säule 3a-Konto? Die Wahrscheinlichkeit ist gross, dass Sie Ihr Säule 3a-Konto nicht bei der Bank angelegt haben, die den höchsten Zins bezahlt. Mit einem Wechsel der Bank können Sie je nach Vorsorgeguthaben und Zinsdifferenz jährlich mehrere hundert Franken sparen. Wenn Sie beispielsweise…

Säule 3a: Kriterien Vorbezug/Auszahlung

Der Vorbezug und die Auszahlung von Kapital aus der Säule 3a sind gesetzlich geregelt. Dabei ist der Vorbezug nur unter wenigen genau definierten Kriterien möglich. Diese restriktive Regelung wurde umgesetzt, da der Zweck der steuerbegünstigten Säule 3a die private Vorsorge für die Zeit nach der…

Altersvorsorge: Das 3-Säulen Prinzip der Schweiz

Die Schweizer Altersvorsorge basiert auf dem Drei-Säulen-Prinzip. 1. Säule: Staatliche Vorsorge Die 1. Säule steht für die AHV (Alters- und Hinterlassenenversicherung). Dazu zählen auch die IV (Invalidenversicherung), EO (Erwerbsersatz während des Militärdienstes) und die ALV (Arbeitslosenversicherung). In der AHV/IV sind alle Personen mit Wohnsitz in…

Auszahlung Säule 3a: Steuerspar-Tipps

Wer in die Säule 3a Geld einzahlt, spart Steuern, indem er den einbezahlten Betrag vom steuerbaren Einkommen abziehen kann. Je nach Grenzsteuersatz, dem man unterliegt, ergibt dies Steuerersparnisse in der Region von 20 bis 40%. Säule 3a: Steuern sparen bei der Einzahlung, Steuern zahlen bei…

Säule 3a: Konto oder Fonds?

Beim Vorsorgesparen mit der Säule 3a gibt es zwei Möglichkeiten der Geldanlage: Säule 3a-Konto: Das Geld wird auf einen Bankkonto angespart und wirft jährlich Zins ab Säule 3a-Fonds oder Wertschriftenvorsorge: Das Geld wird in einem Fonds angelegt, der je nach Ausprägung in bis zu 50%…

Effekt Zinsen Säule 3a

Eine wichtige Entscheidung ist, ob man in die Säule 3a einzahlt oder das Geld anderweitig anlegt, um einen flexibleren Zugriff darauf zu haben. Wir empfehlen, wenn finanziell möglich die 3. Säule als Sparinstrument zu nutzen, weil man je nach steuerbarem Einkommen und Wohnsitz bis zu…